• Gaststubenbühne Wörgl spielt "Der Herr Karl" unter der Regie von Thomas Kraft
  • DER HERR KARL
  • Wilkommen bei Herrn Karl im
  • DER HERR KARL ist angekommen ...
Gaststubenbühne Wörgl | Plakat DER HERR KARL

Ein etwas anderer Heuriger:
DER HERR KARL im Asternersaal in Wörgl!

„Da san mer alle, i waaß noch, am Ring, am Heldenplatz gestandn. Man hat gfühlt, man is unter sich, es war wie beim Heurigen, wie aan riesiger Heuriger – aber feierlich!"

Der Herr Karl von Helmut Qualtinger und Carl Merz hat auch 60 Jahre nach der Erstausstrahlung im ORF nichts an Aktualität und Sprengkraft verloren. Die Geschichte des opportunistischen Grantlers ist zum Synonym für den Umgang Nachkriegsösterreichs mit seiner jüngeren Vergangenheit geworden. Naiv und doch schonungslos deckt der Herr Karl, gespielt vom gebürtigen Niederösterreicher Jürgen Heiss manch Unbequemes auf, das lieber vergessen bleiben möchte.

Kulinarisch umrahmt wird dieser ungewöhnliche Wiener-Theaterabend von einem feinen Heurigen im Astnersaal Wörgl (Hotel Alte Post) mit Heurigenwein und Heurigenjaus’n. Der Heurigenschmaus (ab 19 Uhr /sonntags 18 Uhr) kann bereits mit der Kartenbestellung gebucht werden.

Freuen Sie sich auf einen tiefschwarzen Wiener-Abend! Ab 29. April 2022 im Astnersaal Wörgl (Gasthaus Alte Post) Regie: Thomas Kraft und Livemusik: Markus Mitterer.

Weitere Aufführungstermine: 30.04., 06.05., 07.05., 12.05., 14.05., 15.05., 20.05., 22.05. und 25.05.2022;
Beginn: jeweils 20 Uhr (Sonntags ab 19 Uhr)


Bedingt durch die Notwendigkeit, Stau-Situationen an der Abendkassa zu vermeiden, ist es notwendig geworden, die Tickets AUSSCHLIESSLICH ONLINE zu verkaufen und dies mit einer Sofort-Zahlung (Kreditkarte oder Sofort-Überweisung) zu kombinieren.

Klicken Sie auf den Button „KARTENRESERVIERUNG“.

  • Geben Sie Ihre Daten ein und wählen Sie Ihre bevorzugte Zahlungsmethode aus.
  • Geben Sie an, ob Sie eine Heurigenjause dazu bestellen. Diese wird eine Stunde vor Spielbeginn kredenzt. An der Abendkasse erhalten Sie dann einen Jausen-Bon, der beim Personal eingelöst werden kann.
  • Sie bekommen zum Abschluss ein E-Mail (Bitte prüfen Sie auch Ihren SPAM-Ordner) mit Ihren Tickets und weiteren Informationen.
    Nur nach Erhalt dieses E-Mails ist der Kauf abgeschlossen. Dies kann einige Minuten dauern.
  • Drucken Sie Ihr Ticket aus oder speichern Sie dieses auf einem mobilen Gerät, damit Sie es an der Abendkasse vorweisen können.

Wir bitten herzlich um Ihr Verständnis für diese Maßnahme und bitten Sie ebenfalls, von dieser einfachen Möglichkeit Gebrauch zu machen!
Sollte es in Ihrem Bestellverlauf zu technischen Problemen kommen oder wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte via Mail oder Telefon an uns: info@gsbw.at oder +43.676.77 88 6 33.

Bitte beachten Sie, dass der Ticketkauf verbindlich ist und nur in schwerwiegenden Fällen (z.B. Erkrankung mit ärztlichem Attest) rückabgewickelt werden kann!
 


1988 gingen bei der Gaststubenbühne Wörgl erstmals die Bühnenscheinwerfer an. Seit damals trainiert das vielseitige Ensemble die Lachmuskeln des Publikums, stellt gesellschaftliche Entwicklungen in Frage oder inspiriert mit modernen Stücken, die die Regeln des Theaters im Tiroler Unterland neu interpretieren. Die Lust zu spielen und den Besuchern einen anregenden Abend zu bieten, treibt die Vereinsmitglieder an, sich der zeitintensiven Theaterarbeit zu widmen. Immer wieder arbeitet die Bühne mit professionellen Regisseuren und Schauspielern zusammen, um von den wertvollen Erfahrungen der Meister profitieren zu können. Einzelne Ensemblemitglieder sind dermaßen vom Theatervirus infiziert, dass sie sich mit Schauspielunterricht, Regieausbildungen oder Bühnentechnikseminaren auf qualifizierter Ebene fortbilden. Gemeinsam setzen sich die Mitglieder und Freunde der Gaststubenbühne Wörgl zum Ziel, eine Ideenvielfalt und künstlerische Bandbreite mit interessierten Leuten für interessierte Leute zu schaffen und daraus lebendige Kultur werden zu lassen.


 

KULTUR NEWS


Gaststubenbühne Wörgl | DER HERR KARL - Premiere

Bühne frei für den Herrn Karl!

Wäre die köstliche Heurigenjausn nicht schon verspeist, könnte einem beim Auftritt des legendären „Herrn Karl“ so mancher Bissen im Hals stecken bleiben. Die Gaststubenbühne Wörgl lädt mit ihrer Frühjahrsproduktion im historischen Ambiente des Wörgler Astnersaals noch bis 25. Mai 2022 zum Heurigenabend und lässt dabei ein österreichisches Original der Nachkriegszeit auferstehen.

Gaststubenbühne Wörgl | Generalversammlung mit Obmann Stuart Kugler

Gaststubenbühne Wörgl: Zwei Produktionen 2022

Die Corona-Pandemie nötigte auch die Gaststubenbühne Wörgl zwei Jahre lang zu einem Theaterbetrieb „auf Sparflamme“. Trotz aller Einschränkungen gingen  13 Aufführungen von Molières Klassiker „Der eingebildet Kranke“ über die große Bühne im historischen Astnersaal im Gasthof Alte Post. Auf diesen als Spielstätte setzt der Theaterverein jedenfalls auch weiterhin.

45 DarstellerInnen aus elf Bühnen gestalteten den unterhaltsamen Theaterabend "Allerhand Kreuzköpf" - eine zweifache Premiere bei den Tiroler Volksschauspielen.

Allerhand Kreuzköpf in Kufstein (3. April 2022)

Gschichten und Gstalten aus den Tiroler Alpen von Karl Schönherr
Bearbeitet und dramatisiert von Franziska Rudolf

in Kooperation Theater Verband Tirol/Tiroler Volksschauspiele Telfs